Social Wall
Bernina Glaciers

Wasserfallweg

Rauschendes Spektakel und technische Pionierleistung

Der Wasserfallweg «Cascada da Bernina». Aus dem Rätoromanischen übersetzt, steht das Wort «Cascada» für Wasserfall. Denn, über rund zweihundert Höhenmeter stürzt sich der Bergbach «Ova da Bernina» hier der Talsohle entgegen. Nebst rauschendem Spektakel, erwarten die Besucher auch technische Pionierleistungen. Die Rhätische Bahn windet sich auf dieser Passage um enge Kurven und über historische Viadukte. Die Züge meistern die Höhenunterschiede ganz ohne Zahnrad und seit 1908 elektrifiziert. Die Eisenbahnstrecke der Berninalinie gehört zum UNESCO-Welterbe. Und selbst die weltberühmten Panoramazüge des Bernina Express überqueren jeweils den Wasserfall. Das benachbarte Kraftwerk Morteratsch wird übrigens seit 1891 mit Wasser des Berninabachs betrieben. Die umfassend modernisierte Anlage ist das älteste bestehende Wasserkraftwerk des Energieversorgungsunternehmens Repower.

Informationen

Der Zustieg befindet sich zwischen Bahnstation Morteratsch und öffentlichem Parkplatz. Anschliessend führt der Weg hinauf zu mehreren Wasserfall-Plattformen – begleitet vom Ausblick auf das Berninamassiv und seine Gletscherwelt. Der neue Wasserfallweg eignet sich ideal für Spazierausflüge ab Pontresina und Morteratsch. Er bietet sich ebenso als Teilabschnitt auf ambitionierteren Wanderungen an. Die Cascada da Bernina liegt auf der Wanderroute der Via Valtellina (Weitwanderweg und einstige Säumerroute). Details zur Route.

Consiglia questa pagina