Social Wall
Bernina Glaciers

Projekte

Projekte in Umsetzung

Orrido di Cavaglia

 

 

Camera Obscura

 

 

Zukünftige Projekte

Alpenblumengarten Alp Grüm

 

 

Bernina Fly

 

 

Abgeschlossene Projekte

Pluschins rasante Reise

Im Rahmen von Repower und Bernina Glaciers konnte ein viertes Kinderbuch publiziert werden. Kinder können auf dem Ökostrompfad mit "Pluschin", dem Wassertropfen, auf eine Abenteuerreise gehen und die Geheimnisse der Stromproduktion aus Wasserkraft herausfinden. Am Ende wartet eine kleine Überraschung auf sie. 

Grummo der Riese


Seit Sommer 2016 begleitet "Grummo der Riese" Kinder im Gletschergarten Cavagli. Grummo erzählt im Buch, wie er zum Riese wurde. Auch diese Geschichte ist mit einer Schnitzeljagd verknüpft. Zum Ende des Buches sollten die Kinder auch hier ein Lösungswort herausgefunden haben, das ihnen dann ein kleines Geschenk in der Pontresina oder Val Poschiavo Tourist-Information beschert.

Snow Climb Point


Für aktive und sportliche Gäste, die sich selbst einmal wie ein echter Bergsteiger fühlen möchten, gibt es zudem neu einen Schneehaufen, auf dessen Gipfel eine Schweizer Fahne thront. Erklimmt man den etwa 5 Meter hohen Schnee, kann man sich neben die Schweizer Fahne stellen und für das Gipfelstürmer-Erinnerungsfoto posieren – das Panorama der Berninagruppe inklusive.

Virtual Panorama Fotospot


Für den seltenen Fall, dass sich das Wetter beim Besuch der Diavolezza nicht von der Sonnenseite zeigt, wurde mit dem "Virtual Panorama Fotospot" an der Talstation ausserdem eine Möglichkeit geschaffen, das schlechte Wetter zu retuschieren. Erstellt man mit Hilfe der Bernina-Glaciers-App am Fotospot ein Bild, erscheint das Bergpanorama mit strahlendem Sonnenschein auf dem Erinnerungsfoto.

Berghaus Diavolezza neu in Szene gesetzt

 

Mitte Dezember 2014 konnte die Neugestaltung des Treppenabganges auf der Diavolezza-Bergstation abgeschlossen werden. Eine «Gletschertrilogie», bestehend aus drei wandgrossen Fotos vom bekannten Fotografen Robert Bösch, stimmen Besucher bereits bei der Ankunft im Berghaus Diavolezza auf das bevorstehende Gletscher-Erlebnis ein. Zusätzlich sorgen neue Geländer im «Eis-Look» für Atmosphäre.

Fix zeigt dir seine Welt

Im Rahmen von Bernina Glaciers konnte ein weiteres Kinderbuch publiziert werden. 10 Stempelstationen verteilen sich entlang des schönen Wanderweges ins Val Roseg und bieten den Kindern lehrreiche Unterhaltung. Fix der schlaue Fuchs zeigt den Kindern die Schönheiten seines Tals und alles, was man darin erschnüffeln, hören und sehen kann. Mit Fix lernen sie mehr über Wald, Tiere, Jagd und vieles mehr.

Teenie-Quiz

Auf spielerische Art wird den Jugendlichen wertvolles Wissen rund um die Erlebniswelt Bernina Glaciers vermittelt. Das Quiz beinhaltet 20 spannende Multiple Choice Fragen zur Region und eine Auswahl an witzigen und erstaunlichen Antworten. So vermittelt das Teenie Quiz auf spielerische Art wertvolles Wissen zur Gletscherwelt und führt die Teenager durch verschiedene Zeitepochen, in luftige Höhen der Bernina Bergwelt und eisige Abgründe der Gletscherspalten. 

Aussichtsterrasse auf Diavolezza


Am 1. Juli 2015 hat der Verein Erlebnisraum Bernina Glaciers die Aussichtsplattform auf der Bergstation Diavolezza eröffnet. Die einzigartige Bergkulisse mit Bernina-Gruppe, Pers- und Morteratsch-Gletscher wird damit noch besser erlebbar. Die Form der Aussichtsplattform passt sich dem Verlauf der Gletschermoräne an und fügt sich so harmonisch ins Landschaftsbild ein.

Diavolezza Audio-Tour


Eine Reise in die bewegte Geschichte der Diavolezza wird mit Flurin, dem fiktiven Bergsteiger, in einer Audio-App von Bernina Glaciers realisiert. Dabei nimmt Flurin historisch interessierte Zuhörer auf eine Reise in die Vergangenheit der Diavolezza mit. Er reist mit den Gästen zurück bis ins 19. Jahrhundert, dorthin, wo die ersten Versuche unternommen wurden, den Piz Palü und Piz Bernina zu besteigen. Zudem erzählt er Geschichten von abenteuerlichen Gletscherrennen, von der Gründerzeit der ersten Pendelbahn 1956 und vom Bau des Firn-Sesselliftes.

Gletscherweg Morteratsch


Am 1. Juli 2015 hat der Verein Erlebnisraum Bernina Glaciers den Gletscherweg Morteratsch eröffnet. Der Morteratsch-Gletscher wird damit noch besser erlebbar. 16 Haltepunkte informieren über den Rückzug des Gletschers und über das geheimnisvolle Leben in seinem Vorfeld. Die Bernina-Glaciers-App vermittelt mit fesselnden Literaturtexten zusätzliche spannende Erfahrungen inmitten der eindrücklichen Landschaft. Kinder können in der Gletscherwelt den Geschichten des Morteratsch-Kinderbuchs und dem kleinen Gletschergeist Sabi folgen.

Diese Seite empfehlen