Social Wall
Bernina Glaciers

Gletschergarten Cavaglia

Gletschergarten Cavaglia: Zeitreise zu den Töpfen der Riesen

Gross, grösser, riesig. Die Gletschermühlen von Cavaglia, auch «Töpfe der Riesen» genannt, wurden vom Palü-Gletscher gestaltet. Über Jahrtausende hinweg haben Gletscherwasser, Schutt und Kies den harten Fels bearbeitet und riesige Löcher in den Boden gemahlen – ein eindrückliches Naturphänomen. Der Zugang zu den Gletschermühlen ist ein Kinderspiel: Vom Bahnhof der Rhätischen Bahn in Cavaglia steht lediglich ein zehnminütiger Fussmarsch an. Der Weg ist signalisiert.

Öffnungszeiten und Führungen
Der Gletschergarten ist von Mai bis Oktober geöffnet. Während dieser Zeit werden jeden Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag, jeweils um 14.00 Uhr, Führungen ab dem Bahnhof Cavaglia angeboten. www.ghiacciai.info

Grummo der Riese

"Grummo der Riese" begleitet alle Kinder durch den Gletschergarten Cavaglia. Grummo erzählt im Buch, wie er zum Riese wurde. Diese Geschichte ist, wie auch die Geschichte von Sabi am Morteratschgletscher mit einer Schnitzeljagd verknüpft. Zum Ende des Buches sollten die Kinder ein Lösungswort herausgefunden haben, das ihnen dann ein kleines Geschenk in der Pontresina oder Val Poschiavo Tourist-Information beschert. So erfahren alle Kinder auf spielerisch Weise viel Wissenswertes über die Gletscherwelt.

Neu wird im Sommer 2017 jeden Samstag auch mit Grummo und den magischen Kräutern aus dem Gletschergarten gekocht. In den riesigen Töpfen kocht er eine knackige Steinsuppe, einen zarten Tannzapfen-Auflauf und den singenden Lärchen-Eintopf. Zum Schluss streut er über alle diese Gerichte seine magischen Kräuter.

An Samstagen im Juli, August und Oktober: Menü

  • Spaghetti oder Risotto mit Lüganghi (typische Wurst aus der Valposchiavo)
  • Gletschergarten-Torte
  • Preis: Mittagessen und geführte Besichtigung Gletscher Garten Cavaglia
  • Kinder CHF 20
  • Erwachsene CHF 22

Anmeldung: giardino@ghiacciai.info

Diese Seite empfehlen