Social Wall
Bernina Glaciers

Diavolezza

Diavolezza: dem Gletscher so nah

Nichts ist so belebend wie ein Sonnenbad auf der Sonnenterrasse der Diavolezza. Und dies vor einer atemberaubenden Kulisse, welche auf der neuen Aussichtsplattform noch näher bewundert werden kann: Ein Augenschmaus für Naturliebhaber und ein Eldorado für Kletterer und Hochgebirgsgänger. Ob beim Gletscherwandern nach Morteratsch, in luftigen Höhen auf den Klettersteigen am Piz Trovat oder beim Entspannen im höchstgelegenen Jacuzzi Europas – es ist teuflisch schön hier oben. Tipp: Dank den regionalen Spezialitäten vom Berghaus Diavolezza zu Kräften kommen – denn nach der Tour ist vor der Tour.

Der Fotopoint in der Talstation Diavolezza ermöglicht den Gästen einen Gipfel-Schnappschuss im Postkartenlook. Eine Besonderheit und vor allem auch Blickfang ist der integrierte Steinbock, welcher auch für die Region typisch ist. Dank der Hashtagstation auf der Diavolezza können Sie das Bild direkt im Berghaus Diavolezza als Postkarte ausdrucken und verschicken. So funktioniert die Hashtagstation 

Audio-Tour

Eine Reise in die bewegte Geschichte der Diavolezza wird mit Flurin, dem fiktiven Bergsteiger, in einer Audio-App von Bernina Glaciers realisiert. Dabei nimmt Flurin historisch interessierte Zuhörer auf eine Reise in die Vergangenheit der Diavolezza mit. Er reist mit den Gästen zurück bis ins 19. Jahrhundert, dorthin, wo die ersten Versuche unternommen wurden, den Piz Palü und Piz Bernina zu besteigen. Zudem erzählt er Geschichten von abenteuerlichen Gletscherrennen, von der Gründerzeit der ersten Pendelbahn 1956 und vom Bau des Firn-Sesselliftes. 

Weitere Informationen 
www.diavolezza.ch 
www.engadin.stmoritz.ch/diavolezza-sommer 
www.engadin.stmoritz.ch/betriebszeiten_diavolezza

Diese Seite empfehlen